Was macht man eigentlich mit Vin de Noix? z.B. Endivien-Linsensalat mit St. Marcellin und Vin de Noix-Dressing!

Meine Ausbeute "Vin de Noix"

Meine Ausbeute „Vin de Noix“

Die meisten Geschichten, die irgendwo anfangen haben oft auch eine Fortsetzung. Und als ich vor einigen Wochen von meiner Vin de Noix-Herstellung berichtet hatte, hatte ich eigentlich wenig Plan, was man damit alles machen kann. Mittlerweile ist mein Vin de Noix fertig und abgefüllt und wartet auf Rezepte.

8 Wochen lagerte der Wein nun zusammen mit den grünen Walnüssen kühl und dunkel im Keller und wurde dank des Blumen-Beauftragten auch während meiner Anwesenheit im Paradies wöchentlich einmal umgerührt. Vor der Abfüllung habe ich ihn dann zweimal durch ein Küchenkrepp gefiltert. In schöne Flaschen abgefüllt, zeigt sich die schöne Farbe. Der ehemals rote Wein hat eine schöne, warme braune Farbe angenommen. Der Wein schmeckt eiskalt auch pur als Aperitiv, aber es gibt bestimmt viele weitere Anwendungsmöglichkeiten – so zum Beispiel als Basis für ein Salat-Dressing. Um es gleich vorwegzunemen – das Rezept geht glaube ich auch ohne Vin de Noix – ist aber dann eben ohne Vin de Noix und wird mit Sicherheit auch etwas anders schmecken. Die Endivie lag noch im Kühlschrank herum, der seit der Rückkehr aus dem Paradies auch noch mit diversen Ziegenkäsen gefüllt ist, darunter auch einige St. Marcellin, ein wunderbarer Ziegenkäse, der pur und auch gebacken schmeckt (den es hier auch desöfteren zu kaufen gibt). Und grüne Linsen aus Le Puy habe ich ohnehin immer vorrätig und es wurden zur Vorrats-Auffüllung auch Neue aus dem Paradies mitgebracht.

Vin de Noix ist unsichtbar

Vin de Noix ist unsichtbar

Hier nun also eine Art Vin de Noix zu verarbeiten: Nein Salat aus Linsen, Endivie und Vin de Noix-Dressing, wozu ich folgendes an Utensil beschmutzt habe und der sich entweder als Vorspeise, aber auch als kleine Mittagsmahlzeit ganz gut macht:

  • zwei kleine Töpfe
  • eine kleine Pfanne
  • einen Teller zum backen des Käses
  • zwei Teller zum Anrichten
  • ein Schraubverschlußglas
  • einen Löffel
  • Messer & Brett

Und das an Zutaten (für 2):

  • ca. 80g grüne Le Puy Linsen
  • zwei handvoll Endivien-Salat
  • eine handvoll Pinienkerne
  • eine handvoll gehackte Petersilie
  • 2 EL Cramberries getrocknet
  • eine Stange Sellerie
  • eine Knoblauchzehe
  • einen St. Marcellin-Käse (120g)
  • 2 kleine Tomaten
  • 2 TL Mehl
  • 1 EL Walnußessig

Zutaten Dressing:

  • 0.1l Vin de Noix
  • 2 EL Walnußessig
  • 3 EL Walnußöl
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 TL Honig
  • Fleur de Sel

Die Selleriestange waschen, putzen und in feine Scheiben schneiden, Knoblauch schälen, zerdrücken und fein hacken. Beides zusammen im ersten Topf mit den Linsen ca. 2 cm mit Wasser bedecken und etwa 15-18 Minuten köcheln, die Linsen sollten noch bissfest sein. Idealerweise bleibt am Ende kein Wasser zum Abschütten übrig.

Im 2. Topf den Vin de Noix erhitzen und etwa auf die Hälfte reduzieren. In das Glas füllen, die restlichen Zutaten für das Dressing hinzugeben, vorsichtig salzen und mit geschlossenem Deckel im Glas aufschütteln.

Nun die Endivie waschen und Blätter quer in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Petersilie fein hacken, Tomaten vierteln und beiseite stellen. Wenn die Linsen fertig sind kommen 1 EL Walnußessig, die Cramberries und etwas Salz dazu, umrühren und beiseite stellen. Den Ofen auf 250° Umluft Vorheizen. Das Mehl auf einen Teller geben und den Käse von beiden Seiten darin wälzen, dann alles zusammen in den Ofen geben und für etwa 10-12 Minuten backen.

Auf den beiden Tellern schichten wir zunächst die Endivie auf. Die Petersilie rühren wir zu den Linsen und verteilen diese über die Endivie. Das Dressing nochmal aufschütteln und mit einem Löffel über die Salate verteilen. In der kleinen Pfanne die Pinienkerne anrösten und ebenfalls darüber geben, mit den Tomatenvierteln garnieren.

Wenn der Käse leicht golden gefärbt ist und sich aufgewölbt hat aus dem Ofen nehmen und schnell mit dem Messer in zwei Hälften schneiden und sofort über den Salat geben – Achtung – der läuft aus. Danach Salate sofort servieren.

Dazu passt hervorragend ein trockener Moselriesling, z.B. der Piesporter Falkenberg Kabinett trocken vom Weingut Reuscher Haardt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s