Quick-Starter: Fladenbrot mit CremeF und Karotte

Manchmal muss es eben schnell gehen – ein oft gehörter Werbeslogan. Aber bevor ich auf die blöde Idee komme, irgendwelche Industrienahrung zu konsumieren, halte ich mir lieber ein gesundes Setup an schnellen Rezepten. Und auch wenn man eine Vorspeisen-Tafel mit vielen Kleinigkeiten plant, macht dieser Quickfix sich schnell und klaut einem nicht die Zeit. Und damit vergeude auch ich keine Weitere und komme direkt zur Sache.

Auf die Schnelle:

  • Messer & Brett
  • Sparschäler
  • ein Löffel

Schnell zusammengeklaubt:

  • 1 flaches Fladenbrot
  • 1 Karotte
  • 80g Creme Fraiche
  • 2-3 EL Olivenöl
  • einige Blätter glatte Petersilie
  • Pepe e Fleur de Sale

Fladenbrot für ca. 5 Minuten im Ofen backen, so dass es etwas kross wird. Währenddessen Oliven-Öl mit Creme Fraiche vermischen und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Das Fladenbrot mit der Creme bestreichen (dazu der Löffel). Karotte schälen und mit dem Messer hauchdünne Späne abschneiden. Die Späne auf dem Fladenbrot verteilen, mit gehackter Petersilie und etwas Fleur de Sel bestreuen, in Stücke schneiden, fertig.

Kann man variieren mit Feta, mit Spinat, mit Rot-, Spitz- oder Weißkohl, Feigen und was-weiß-ich-nich-noch-alles. Lecker.

Advertisements