Ελλάδα und seine Landküche – aber fangen wir hinten an: Joghurt mit Früchten und Honig

Wer diesen Blog Desöfteren besucht mag bemerkt haben, dass die Küche, die ich liebe oft wenig spektakulär ist und  gerne auf Zutaten basiert. Kurz: Eher bodenstädig denn abgehoben oder raffiniert, um es mal positiv auszudrücken :-). Dazu passt perfekt die griechische Küche. Zitronen, Knoblauch, Olivenöl, Petersilie und Feta sind Grundzutaten einer Küche, die sich in unterschiedlicher Konstellation in verschiedenen Gerichten wiederfinden. In Kombination mit anderen guten und frischen Zutaten aber immer ein Gedicht, wenn Ihr mich fragt.
Und immer ehrlich.

Heute fange ich an, nach unserer Pfingst-Ferien-Stipvisite am östlichen Mittelmeer, eine Reihe von griechischen Rezepten aufzuschreiben. Und ganz untypisch fange ich hinten an, mit dem Nachtisch. Bei der Auflistung oben habe ich den Joghurt vergessen, gut abgetropft mit Gurke und viel Knoblauch zur alle-Essen-begleitenden-Mezze Tzaziki hergerichtet schmeckt der einfach frisch und köstlich. Aber wir haben dann ja auch noch Honig in der Region Arkadien auf der Peleponnes gekauft…..

χρειάζεστε

  • einen Teller
  • einen Teelöffel
  • Messer & Brett
επεξεργάζεται κάποιος
  • 350g griechischen Joghurt (10%)
  • 2 Aprikosen
  • 1 Pfirsich
  • eine handvoll Erdbeeren
  • … oder andere Früchte, je nach Geschmack
  • 2 TL griechischen Honig

Das Obst waschen, den Joghurt auf dem Teller anrichten, Arikosen vierteln, Pfirsiche achteln und große Erdbeeren halbieren. Den Honig auf der Oberfläche des Joghurts verteilen und mit Früchten anrichten. Dauert alles in allem 2 Minuten….

 

Advertisements