„Gastessen“: Orange mit Olivenöl, Fleur de Sel au citron und rosarotem Pfeffer

Ein Gastessen hatte ich noch nie hier, also ein Rezept, das ich nicht selber gemacht habe, aber dieses hier sollte in meine Sammlung aufgenommen werden, denn es ist eine bemerkenswert einfache wie leckere Vorspeise für heiße Tage. Und immerhin stand ich bei der Zubereitung daneben (und danke an Otto für das Rezept!).

Gegessen vor zehn Tagen als wir noch im Paradies weilten, aber leider hat es den Lüfter meines Laptops in der Hitze Südfrankreichs zerlegt, weshalb ich jetzt einige der dort gemachten Essen in Erinnerung nachträglich werde beschreiben müssen.

Es wurde gebraucht (für 4):

  • Messer & Brett
  • 4 Teller

Es wurde verarbeitet:

  • 2 gute, leckere und reife (Bio-)Orangen
  • Fleur de Sel au Citron (oder Fleur de Sel, eine Bio-Zitrone und einen Zestenreisser)
  • sehr gutes, mildes Olivenöl
  • roter oder rosa Pfeffer (und ja, wir wissen alle, das rosa Pfeffer kein echter Pfeffer ist)

So geht’s: Orangen am besten gut gekühlt mit dem Messer schälen und in ca 0.5 cm dicke Scheiben schneiden, je 4-5 Scheiben auf einem Teller anrichten. Mit Fleur de Sel au Citron (oder einem Gemisch aus Fleur de Sel und einigen Zitronenzesten) bestreuen, je Portion mit ca. 1 EL Olivenöl beträufeln und etwas rosa Pfeffer drüber streuen – sofort kühl servieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.