Die zarteste Versuchung, seit es Iberico-Schwein gibt: Ewigkeiten gegartes Chuleta de Ibérico

Also, wenn das kein Slowfood ist, dann weiß ich es auch nicht. Satte vier (4!!!) Stunden habe ich das Schweine-Karree vom Ibérico Schwein auf dem Grill gegart. Am Ende bleibt festzustellen, das jede sich einzelne Minute wirklich gelohnt hat. Wichtig ist, das man wirklich ein gutes Stück Fleisch auswählt und zwar eins das schön marmoriert ist und auch sonst durchaus etwas Fett hat. Nur dann bleibt das Fleisch auch so saftig und wird nicht trocken. Die Zubereitung ist eigentlich völlig unspektakulär und kann quasi nebenbei erledigt werden. Außerdem ist sie ehrlich gesagt stark angelehnt an meine Rippchen.

Ein Wunder das das noch zusammen hält, weil zarter als jeder Babypopo!

Dreckig wie Sau wird:

  • zwei Stücke Alufolie (jeweils ca. 0.5m)
  • unser Gasgrill samt Grillzange
  • ein Löffel
  • Messer & Brett

Vier Stunden gegrillt wird:

  • ein Schweine Karree (Ibérico, Bio oder andere Top-Qualität)
  • 6-7 Zehen Knoblauch
  • einige Zweige Petersilie (oder andere Kräuter, je nach Geschmack)
  • 1 TL gemahlener roter Paprika
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 3-4 EL Olivenöl
  • Fleur de Sel

Das Fleisch mit 1-2 EL Olivenöl rundherum einreiben und von allen Seiten 3-4 Minuten auf dem Gasgrill scharf anbraten. In der Zwischenzeit Knoblauch schälen und grob hacken. Auf einem Bogen Alufolie Knoblauch, Paprikapulver, Kreuzkümmel und das restliche Olivenöl vermischen, das Fleisch darauf legen und Würzmasse mit dem Löffel auf beiden Seiten des Fleischs verteilen. Anschließend das Fleisch spack in die Alufolie einschlagen. Von der anderen, also der Seite, wo der erste bogen die Öffnung hat, mit dem 2. Bogen Alufolie so einpacken, das das Innere quasi dicht ist. Den Grill so einstellen, das das Fleisch auf der passiven Hitzeseite liegt, den Deckel zumachen und die Folgenden Stunden einfach nur darauf achten, das die Temperatur im Innern des Grills zwischen 170°-200° liegt.

Das geht mit Sicherheit auch im Ofen bei Umluft, nicht jeder hat so einen Grill, mit Kohle wird es vermutlich schwer, die Hitze über so einen langen Zeitraum zu halten. Ich habe das Fleisch etwa jede Stunde einmal gewendet, mehr gab’s nicht zu tun.

Fällt vom Angucken auseinander….

Satte vier Stunden später das Fleisch vom Grill holen, von der Alufolie befreien, einige Minuten ruhen lassen und vor dem Servieren leicht mit Fleur de Sel salzen. Für das Servieren braucht Ihr kein Messer, ein Löffel reicht. Das Fett hat sich jetzt perfekt im Fleisch verteilt, das Fleisch selber ist sowas von zart und sowas von saftig und schmeckt dezent nach der Marinade. Dazu kann man einige Tapas servieren oder Kartoffeln oder was auch immer.

Dazu passt je nach Gusto tatsächlich ein Roter oder auch ein Weisser mit nicht zu viel Säure. Ich habe einen spanischen Weißwein, den Miquel Oliver Son Calo, Vino Blanco 2016 gewählt.

Advertisements

2 Kommentare zu “Die zarteste Versuchung, seit es Iberico-Schwein gibt: Ewigkeiten gegartes Chuleta de Ibérico

  1. Ein gutes Ergebnis hatte ich auch schon durch feuriges Grillen, einpacken und im Bachofen des Hauses noch bei 85 Grad 2-3h bis zur geliebten Innentemperatur nachgaren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s