Zutaten unter eigener Kontrolle: Süßkartoffelchips mit Dip

Wenn man Chips nicht nur kauft, sondern auch dem unwiderstehlichen Verlangen, die Tüte SOFORT aufzureissen und alles auf einmal zu Verspeisen nicht widerstehen kann, dann sollte man um dem entgegen zu wirken im Supermarkt ansetzen: Kauft euch eine dicke Süßkartoffel und redet euch ein, die Chips künftig selber zu machen. Ob das gesünder ist oder die Chips dann weniger Fett enthalten als die gekauften, sei mal dahin gestellt. Aber eines ist sicher: Das, was drinnen ist, liegt zu 100% in eurer Hand – wir brauchen keine komischen GEschmacksverstärker, StabilisatorEn oder KonserviErungsmittel mit irgendwelchen E-Nummern. Außerdem schmeckt’s echt super, so wie gestern als Beilage zum Vorspeisen-Salat.

Wir arbeiten mit:tmp_12489-dsc_0136476829860

  • unserem besten &schärfsten Messer & Brett
  • einer Schüssel
  • einem Löffel
  • einem Backblech samt Backpapier
  • einem kleinen Schälchen (für den Dip)

Wir verarbeiten:

  • 1 Süßkartoffelknolle (bzw. einen Teil davon)
  • 1-2 EL Olivenöl
  • Pepe e Sale
  • 5 EL Creme Fraiche
  • 1/2 Knoblauchzehe

tmp_12489-dsc_0137849108714Und los geht’s damit, das wir die Süßkartoffel gründlich waschen und die vordere Spitze abschneiden, so das der Durchmesser jetzt etwa 5 cm beträgt. Dann schneiden wir mit dem Messer hauchdünne, möglichst gleichmäßige, Scheiben herunter (wer einen entsprechend tauglichen Hobel o.ä. hat, kann natürlich auch den benutzen). Die Scheiben kommen in die Schüssel, dazu gibt man ordentlich Salz (Fleur de Sel) und Pfeffer und anschließend das Olivenöl. Mit dem Löffel alles gründlich durchmischen, so das alle Scheiben beidseitig mit Olivenöl benetzt sind.

Die Scheiben auf dem Backblech (auf Backpapier) verteilen, bei 200° in den Ofen geben. Die Scheiben nach ca. 10 Minuten wenden und nach weiteren 10 Minuten heraus nehmen. Es kann sein, das die dünneren Scheiben schneller fertig sind, schaut euch das Ergebnis einfach alle paar Minuten an.

Für den Dip die Knoblauchzehe zerdrücken & fein hacken und mit Pfeffer & Salz mit der Creme Fraiche vermischen und alles mindestens eine Stunde im Kühlschrank  ziehen lassen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s