vom Dosenwerfen auf dem Kindergeburtstag zur Currywurst

Wenn man nun die einzelnen Wörter „Dosenwerfen“ – „Kindergeburtstag“ und „Currywurst“ des Titels wiederholt, so hat man als gelernter Hobbykoch und Freidenker schon eine Assoziation, wie das alles zusammen hängt. Ich sage euch aber, eure Assoziation ist falsch. Denn mein Zusammenhang ist ein komplett anderer.

Der Auslöser war tatsächlich das Dosenwerfen auf der Geburtstagsfeier meines Sohnes. Allerdings dann eher der Inhalt der dafür fehlenden Dosen, die in Form von geleerten Tomatendosen kostengünstig ersetzt wurden. Zweiter Teil des Anstosses waren dann die am Folgetag noch in größerer Anzahl vorhandenen zu viel gegrillten Würstchen. Kinder sind nach Kuchen, Muffins, Haribo, Cola und Chips einfach irgendwann auch mal satt. Gut, das noch Zucker da war ….

tmp_20466-DSC_0622-710000333

Man braucht:

  • eine Pfanne
  • einen Holzlöffel
  • einen Mörser
  • einen Teelöffel zum Abmessen
  • Messer & Brett
  • einen Kindergeburtstag als Auslöser

Und man braucht:

  • Inhalt von 2 kleinen Tomatendosen
  • am Vortag gegrillte Würstchen in beliebiger Anzahl (es gehen auch frisch gegrillte)
  • 1 große Scharlotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3-4 EL Öl
  • 4-5 Pimentkörner
  • ca. 20 Pfefferkörner
  • 1/4 TL Zimt
  • 1/4 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL Curcuma
  • 1/2 TL süßes Paprikapulver
  • 1 TL Harissa oder Samba Olek
  • 4-6 TL Zucker
  • 1-2 TL Essig
  • Salz

Öl in der Pfanne vorsichtig erhitzen und fein geschnittene Scharlotten und Knoblauchwürfel darin einige Minuten anschmoren, ohne das sie braun werden. Piment- und Pfefferkörner im Mörser zerstossen und zusammen mit dem Zucker und allen Gewürzen in die Pfanne geben, gut verrühren und einige Minuten anschwitzen. Dann erst die Tomaten samt Saft dazu geben und das Ganze für etwa eine Stunde unter gelegentlichem Rühren auf mittlerer Hitze einköcheln. Am Ende erst mit Essig und Salz abschmecken, die Würstchen dazu geben und in der Curry-Sauce erwärmen.

Dazu – nein, bitte keine ebenfalls übrig gebliebenen Backofen-Pommes. Brot tut’s auch.

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu “vom Dosenwerfen auf dem Kindergeburtstag zur Currywurst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s