in Zeiten der WG: Nudelauflauf – heutzutage: Ditaloni in Sahne-Pekorino mit Feta-Petersilienkruste

Jaja, die guten alten WG Zeiten: Wer hat mein [hier wahlloses Lebensmittel eintragen] aufgegessen? Herrlich – zumindest in der Rückschau. Und dann musste eben auf den Tisch, was noch da war, und das war entweder „üble Pfanne„, „Nudelauflauf Kühlschrank“ oder auch „Reis mit Sch….„.

Heute, einige Jahre später essen wir gesittet und gesetzt, können aus einem Fundus an Wein wählen und tun beim Kochen dasselbe rein, aber wir nennen es halt anders. Schmecken tut’s trotzdem ;-).

tmp_25602-DSC_03791683552590

Und diese Utensilien hat auch jede WG-Küche parat (spülen tun eh die anderen!):

  • einen kleinen Topf
  • eine Auflaufform
  • einen Löffel
  • eine Käsereibe
  • Messer & Brett

Und das sollte der Kühl-/&Schrank hergeben:tmp_25602-DSC_03761660707497

  • 250g Ditaloni (oder andere kleine Nudeln)
  • 200g Sahne
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 1 Tomate
  • 4 getrocknete Tomaten
  • 100g fein geriebener Pekorino oder Parmesan
  • 100g Feta
  • eine handvoll gehackte Petersilie
  • zwei Knoblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • etwas Pfeffer

tmp_25602-DSC_0378-1867428699Wir machen uns erstmal ein Bier vom Mitbewohner klar und drehen die Anlage bis zum Anschlag auf. Stairway to Heaven oder auch Whole lotta love wären durchaus geeignet, aber Back in Black tut’s auch. Wesentlich länger als diese drei sind wir auch gar nicht aktiv. Den Rest besorgt der Ofen und wir können uns weiter in Erinnerungen der Vergangenheit verlieren.

Also. Knoblauchzehe schälen, fein hacken, die getrockneten Tomaten ebenso. Alles mit 1 EL Olivenöl im Topf leicht anbrutzeln und dann mit der Hälfte des Weißweins ablöschen, kurz aufkochen, Sahne dazu geben und etwas pfeffern – Salz brauchen wir nicht, der ganze Käse hat genug davon (und der Mitbewohner hat’s beim Einkaufen vermutlich eh vergessen). Das ganze bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten ohne Deckel (der ist sowieso unauffindbar) einkochen.

Währenddessen das restliche Olivenöl in die Auflaufform geben und die Ditaloni oben drauf, das Ganze mit dem Löffel verrühren, so das sich das Öl überall verteilt. Tomate fein würfeln und ebenfalls darunter mischen.

tmp_25602-DSC_0380-259998322Den Pekorino fein reiben und 2/3 kurz vor dem Ende der 10 Minuten in den Topf geben. Die Masse nochmals rühren und alles über die Ditaloni in die Auflaufform geben und einmal durchmischen, dann den restlichen Pekorino oben drauf geben und bei 180° Umluft für etwa 15-17 Minuten in den Ofen geben. Währenddessen Feta hacken und mit der Petersilie vermischen.

Nach der angegebenen Zeit sollte sich eine leichte Kruste gebildet haben. Die rühren wir mit dem Löffel unter, geben das Feta-Petersilien-Gemisch oben drauf und das Ganze zurück in den Backofen. Je nach Nudel für nochmal etwa 12 Minuten, die letzten 5 davon ruhig mit Oberhitze, damit die Kruste dann auch der neben den Herdplatten auf dem WG-Herd gleicht. Dann heiß servieren und den Wein dazu trinken, der da ist.
Oder weiter das Bier vom Mitbewohner.

Prost.

 

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “in Zeiten der WG: Nudelauflauf – heutzutage: Ditaloni in Sahne-Pekorino mit Feta-Petersilienkruste

  1. Jaja, spülen tut eh der andere und dann das Bier vom Mitbewohner trinken. ich erinnere mich noch gut an unsere damalige WG – das ist wohl alles immer noch so, herrlich. 😀
    Das Rezept ist natürlich auch sehr lecker. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s