gebratene Artischocken auf Mispeln mit Parmaschinken

Freitag Nachmittag – Feierabend und auf dem Nachhauseweg bin ich noch kurz beim „Türken“ rein gesprungen, also beim türkischen Gemüsemarkt. Und was strahlt mich da an? Goldorangene Mispeln. Die hatte ich letztes Frühjahr schon mal als Salat mit Spargel und Tomaten verarbeitet, also her damit. Und weiter hinten strahlte mich dann noch so ein Sträusschen kleine Artischocken an. Das konnte auf keinen Fall so alleine da einfach im Laden liegen bleiben. Und ab nach Hause und dann gucken, was man damit machen kann. Und das hier ist dabei herausgekommen….

Vorspeise .... mal was anderes!

Vorspeise …. mal was anderes!

Damit habe ich gewerkelt:

  • kleines Messer
  • eine Schüssel
  • ein Schraubverschlußglas
  • eine Pfanne
  • zwei Teller
  • Messer & Brett

Das habe ich verarbeitet:

es war mal eine kleine Artischocke

Es war mal eine kleine Artischocke …

  • 5 kleine Artischocken
  • 4 Mispeln
  • 4 Scheiben Parmaschinken
  • 1 kleine Scharlotte
  • 5 Knoblauchzehen
  • 3 EL gutes Olivenöl + 5 EL Olivenöl zum Braten
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1/2 TL Dijon-Senf
  • 1/2 TL Honig
  • 2 Zweige Thymian
  • 1/2 Zitrone
  • Pepe e Sale
.... die wurde ausgezogen

…. die wurde ausgezogen

Zuallererst – wir brauchen etwas Zeit, denn alleine das Verarbeiten der Artischocken kostet einfach Zeit. Deshalb fangen wir auch damit an. Zitrone in Stücke schneiden und mit Wasser in die Schüssel geben. Artischocken werden schnell braun, deshalb kommen die nach dem entblättern direkt hier hinein.

Nun die Blätter der Artischocken entfernen, Stiel ca 1-2 cm unter dem Kopf abschneiden. Grobe harte Außenblätter abrupfen, dann rundherum mit einem kleinen Messer schälen. Mit unserem großen Lieblingsmesser schneiden wir oben vom Kopf ein gutes Drittel ab. Erstmal Zwischenbaden im Zitronenwasser, das machen wir mit allen Artischocken. Danach werden die Artischocken längs geviertelt und mit dem Messer das Heu innen herausgeschnitten, Viertel zurück ins Zitronenwasser.

... und gebatet

… und gebadet …

Knoblauch schälen, 4 der 5 Zehen grob hacken. 5 EL Olivenöl in der Pfanne vorsichtig erhitzen und Artsichocken und Thymian dazu geben, ab und an schwenken und so die Artischocken für etwa 15-20 Minuten bei mittlerer Hitze braten, 5 Minuten vor dem Ende kommt der Knoblauch dazu.

... geviertelt und gebraten

… und geviertelt und gebraten 😉

Aus Senf, Honig, gutem Olivenöl, Essig, einer fein gehackten Knoblauchzehe und der gewürfelten Scharlotte schütteln wir im Schraubversachlußglas eine Vinaigrette auf, die wir vorsichtig salzen und pfeffern und nochmal schütteln und dann beiseite Stellen.

Erst wenn alles andere eigentlich fertig ist, die Mispeln halbieren, die Kerne herausnehmen und nochmals teilen (das sind dann …?), da auch die Mispeln sehr schnell braun werden. Auf zwei Tellern nun die Mispel-Viertel anrichten, oben darauf geben wir die Artischocken und betropfen das Ganze mit der Vinaigrette. Am Ende geben wir je Teller zwei Scheiben Parmaschinken dazu und servieren das Ganze sofort. Dazu passt natürlich was Weißes, nicht zu trocken und nicht zu säurelastig, da die Mispeln schon ordentlich sauer sind. Ideal wäre auch ein fruchtiger Rosé.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s