Ein spannendes neues Projekt: Oliven einlegen

Da hat das Olivenbäumchen nun ja auch fast ein ganzes Jahr Zeit gehabt und dennoch habe ich die Masse verwundert zur Kenntnis genommen. Das da kleine grüne Oliven dran hängen sieht man dann ja schon im Frühsommer, aber das die Dinger in unseren Gefilden sich tatsächlich erstens in dieser Anzahl entwickeln und Zweitens dazu auch noch eine gewisse Reife erlangen, nun damit habe ich nicht gerechnet. Letztes Wochenende war jedenfalls Olivenernte und das Resultat seht Ihr unten – ca 180 stachelbeergroße Oliven!

Die Olivenernte 2016

Die Olivenernte 2016

jede Olivee kriegt eine einschneidende Kennzeichnung

jede Olive kriegt eine einschneidende Kennzeichnung

So. Und was tut man nun damit? Für den eventuell enthaltenen Eßlöffel Öl fehlt mir die Presse, also bleibt Einlegen und späteres Essen. Oder zumindest probieren, falls es daneben geht. Wie das mit dem Einlegen geht, habe ich im Netz erforscht. Die Oliven müssen erst einmal in Salzlake eingelegt werden, damit die Bitterstoffe rausgehen. Gesagt, getan. Man kann dazu die Oliven unter Druck aufbrechen, aber da die Anzahl ja überschaubar war, habe ich jede Einzelne mit einem kleinen Messer (Ha! Ich wusste garnicht das ich so ein kleines Messer noch habe) an der Seite eingeritzt. Dann habe ich sie in eine Schale gelegt. Die Salzlake habe ich aus einem halben Liter Wasser mit etwa einem Teelöffel Salz angerührt und darüber gegossen. Oben drauf habe ich eine kleine Untertasse gelegt, damit alle Oliven auch tauchen. Jetzt muß ich drei Wochen lang jede Woche die Lake wechseln, danach kann man wohl erstmals probieren und wenn die Bitterkeit weg ist, kann man die Oliven nach Gusto mit Gewürzen und/oder Kräutern einlegen.

Aber jetzt liegen sie erstmal in der Lake und warten wie ich auf den Frühling. Ich werde berichten 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s