Süßkartoffel-Feigen Salat mit Ziegenfrischkäse

Endlich! Endlich habe ich etwas Zeit, die Taten des vergangenen langen Wochenendes aufzuschreiben. Dazu gehört auch dieses. Serviert habe ich es als Beilage zu gegrillten, vorher in Wein, Thymian und Knoblauch marinierten „Abitur-Schaf“-Koteletts, denn Lamm (=Kinder), darf man ja nicht essen! Der Süßkartoffel-Feigen-Salat war also Beilage, der würde aber auch jedes (Grill-)Buffet zieren oder als Vorspeise durchgehen.

Eine perfekte sommerliche Beilage - und die geht auch als Vorspeise durch

Eine perfekte sommerliche Beilage – und die geht auch als Vorspeise durch

Und das braucht man:

  • eine Servierschale
  • einen Löffel
  • Messer&Brett
  • eine Pfanne
  • einen kleinen Topf
  • den Ofen samt Backblech

Und diese Zutaten (als Beilage für 4):

dat selbe nochens gekippt ;-)

dat selbe nochens gekippt 😉

  • 1 große oder 2 mittlere Süßkaroffeln (ca. 600g)
  • 4 frische, reife Feigen
  • eine halbe Aubergine
  • eine Frühlingszwiebel
  • eine Scharlotte
  • 3 kleine runde Ziegenfrischkäse
  • eine halbe Schillischote
  • etwas gehackte Petersilie
  • 2 EL Zitronensaft
  • Olivenöl zum Braten und 4 EL sehr gutes für die Sauce
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 EL Creme de Balsamico
  • 2 EL Granatapfelsirup (den gibt’s in jedem türkischen Supermarkt)
  • Pepe e Sale

Salat. Die Kartoffeln waschen und in nicht zu kleine Schnitze schneiden (kleine Kartoffeln z.B. achteln), auf ein Backblech legen und im Ofen ca. 25 Minuten bei 180° Umluft garen. Die Auberginen in Scheiben schneiden, mit Salz entwässern und anschließend in der Pfanne (oder auf dem Gasgrill) in Olivenöl braten.

Creme de Balsamico, Weißweinessig und Granatapfelsirup und bei Bedarf. etwas Wasser kurz im Topf erhitzen und zu einem noch fast flüssigen Jus einkochen, dann erkalten lassen (Achtung! Beim Erkalten wird es nochmal dickflüssiger).

Frühlingszwiebel, Scharlotte, Schillischote putzen und jeweils in feine Scheiben schneiden und mit dem Zitronensaft vermengen, die Feigen vierteln. Sobald die Süßkartoffeln gar sind (reinpieksen), diese in die Servierschale legen, die Feigen und Auberginen darüber verteilen und Scharlotte, Frühlingszwiebeln und Schilli darauf geben. Anschließend die Ziegenfrischkäse mit der Hand zerpflücken und obenauf legen, mit etwas Petersilie bestreuen (wegen dem Auge). Am Ende noch den Balsamico-Granatapfel-Jus mit einem Löffel auf den Salat träufeln.

Beim servieren waren Süßkartoffeln und Auberginen noch lauwarm.

Wein. Es gab dazu einen Chateau Calissane „Clos Victoire 2007„, den ich selber vor einigen Jahren aus der Provence importiert hatte. Ein wuchtiger Südfranzose aus dem AOP „Couteaux d’Aix en Provence„, das direkt am Etang de Berre liegt, gekeltert aus der provence-typischen Syrah und Cabernet-Sauvignon. Die trockene Frucht harmonierte hat sehr gut mit der wuchtigen Süße der Süßkartoffel harmoniert und passte mit seiner Stärke natürlich auch wunderbar zu den gegrillten Lamm-Koteletts. Leider ist dieser Wein mit (damals) knapp 15 Euro kein alltägliches Vergnügen ;-).

Advertisements

3 Kommentare zu “Süßkartoffel-Feigen Salat mit Ziegenfrischkäse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s