Aubergine again … mit Walnuß-Feta-Tsatziki und Tomaten-Sauerampfer Salat

Vorspeise again...

Vorspeise again…

Ein Berg von Auberginen ist übrig von der Tapas & Tape Party zum Tanz in den Mai. Also muss ich die ja irgendwie weg-kochen oder weg-braten. Wenn man hier auf diesem Blog alleine nach Aubergine sucht, wird man schon fündig und manchmal hilft es auch, die Dinge ein klein wenig zu variieren und anders zu kombinieren und heraus kommt eine Vorspeise, von der niemand merkt, das man das in ähnlicher Form schon oft gemacht hat. Dies hier ist eine.

Also, los geht“s mit:

  • Messer & Brett
  • ein Löffel
  • einem Nussknacker
  • einer Reibe
  • einem Sieb
  • etwas Küchenkrepp
  • eine Zitronenpresse
  • 2 Teller

Und das brauchen wir an Zutaten (für 2):

  • eine Aubergine
  • einer großen oder zwei kleine schmackhafte Tomaten
  • 4-5 Blätter Sauerampfer
  • eine Zitrone
  • 200g 10% Joghurt
  • ein Stück (4-5 cm Gurke)
  • 10-12 Walnüsse
  • 100g Feta
  • ein paar Stengel Petersilie
  • eine Knoblauchzehe
  • etwas Pul Biber
  • 0,1 l normales Olivenöl und nochmal 2 EL Gutes
  • Pepe e Sale (Fleur de Sel)
Auberginen aus dem Ofen

Auberginen aus dem Ofen

Zuerst machen wir eine klassische Tsatziki, wie ich die mache, habe ich hier schon mal beschrieben. Dafür brauchen wir von der Zutaten-Liste oben Joghurt, Gurke, ein EL vom guten Olivenöl, Petersilie, Knoblauch und Pepe e Sale.

Die (das? der?) Tsatziki kann auch ein Rest vom Vortag sein oder ihr macht die am Vortag, dann zieht sie schön durch.

Für den Tomaten-Sauerampfer-Salat entfernen wir – falls zu dick – die Mittelgräte der Blätter und schneiden den Sauerampfer in feine Streifen. Tomaten würfeln, mit dem Sauerampfer sowie 1 EL gutem Olivenöl, dem Saft von etwa der halben Zitrone und etwas Fleur de Sel mischen und kalt stellen.

Die Aubergine halbieren und kreuzweise einschneiden, mit Olivenöl und Saft der 2. Hälfte der Zitrone beträufeln und ab in den Ofen geben, ca 1 Stunde bei 180° Umluft. Am Ende kann man noch mal den Grill dazuschalten, damit es eine schöne Bräunung (s. Bild rechts) gibt.

Währenddessen die Walnüsse knacken und fein hacken. Zusammen mit dem zerbröselten Feta unter die Tsatziki mischen, den Feta dann mit einem Löffel pürieren. Zum Anrichten Tsatziki kreisförmig auf zwei Teller verteilen, den Tomaten-Sauerampfer-Salat dazu geben (vorher die entstandene Brühe abgießen!). Auberginen aus dem ofen holen, mit Pul Biber bestreuen und mit dem Löffel auskratzen. Je eine Hälfte auf die Tsatziki geben und sofort servieren.

(l)Text und Rezept unter der Open Database License (ODbL).
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s