Trinkgewohnheiten…

Wein, in praktischen Flaschen verpackt

Wein, in praktischen Flaschen verpackt

Ich schließe mich Dominiks Meinung an. Nein, ich steigere sogar, ich halte gar nichts von Kettenbriefen. Aber dafür viel von der Idee, andere Ideen weiter zu tragen. Und da mich Dominik nun auch nominiert hat, der wiederum von Thomas nominiert wurde, mache ich halt mit.

Es geht um Folgendes: Die Bildungstrinker, wer auch immer sich dahinter verbirgt, haben eine Reihe von Fragen in den Umlauf gebracht und zwei Typen, die ich kenne, waren sich nicht zu schade dafür, mitzumachen. Und jetzt hänge ich drin im Gruppenzwang. Hier also die Fragen und meine Antworten:

1. Was ist dein liebster Drink?

Bier (nein, keine Marken-Werbung hier) in Geselligkeit oder beim Kochen und Wein beim Essen. Das muss es dann auch gewesen sein, alles andere kommt sehr selten vor, maximal noch ein Pastis im Sommer, dann aber am liebsten in Frankreich.

2. Wann hast du das erste mal Alkohol getrunken?

Das war mit 15. Am Rande eines nachmittäglichen Treffens zum Kicken. Gut, das wir erst gespielt hatten…

3. Welchen Drink hast du am meisten bereut?

Mit etwa 16, es war Sherry mit einem Freund aus der Not und aus Mangel an Alternativen getrunken. Seit dem nie wieder Sherry.

4. Bar oder Kneipe?

Kneipe. Namenlos. Bonn. Fußball.

5. Champagner oder Schaumwein?

Wenn schon dann Schabau!

6. Mit wem würdest du gerne trinken?

Das habe ich jetzt bei Dominik kopiert, finde ich aber gut:

Wo auch sonst??

Wo auch sonst??

Jetzt wird es für den ein oder anderen sicher ein wenig bekloppt: Neven Subotic. Ein Typ, der auf dem Boden der Tatsachen geblieben ist und sich nicht nur um sich selbst, sondern z.B. durch seine Stiftung auch um andere Menschen auf dieser Welt kümmert, die es nicht so einfach haben.

7. Bei wem würdest du gerne trinken?

Kneipe. Namenlos. Bonn. Fußball.

8. Wie sieht deine Home Bar aus?

Irgendwo in der Küche stehen in einer Ecke einige verstaubte Pullen mit irgendwelchem hochprozentigen Inhalten. Ach ja, und es gibt eine Flasche Pastis im Kühlschrank. Aber meine Bar ist mein Weinkeller.

9. Beschreib deine Eiswürfel.

Ha, da habe ich irgendwo auf einem Blog letztens eine Idee gesehen: Mit eingefrorenen Blüten. Das sieht wirklich super aus. Aber ehrlich gesagt, brauchen wir selten Eiswürfel.

10. Was ist deine Gin-&-Tonic-Empfehlung?

Gar keine. So etwas hab ich noch nie getrunken.

11. Wie bekämpfst du deinen Hangover?

Eigentlich lasse ich es soweit seltenst kommen. Und wenn doch, dann muss ich da halt durch. Selbst schuld. Schlimmer finde ich übrigens die (fast) gleichnamige Stadt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s