Völkerverbindung in Zeiten der „Gidas“: Mein Cassoulet in der Tajine

Vor dem Backen!

Vor dem Backen!

So, mir reicht es. Ich möchte keine Gidas mehr hören, die „Pe“ klagt gegen „Le„, nun hat die Pegada in Erfurt demonstriert (gegen Amerikanisierung des Abendlandes…) – Ihr spinnt doch alle!!!

Ich bin für gutes Essen, scheint gar nicht mehr so einfach zu sein, für etwas zu sein! Deshalb und um mal ein positives Zeichen zu setzen, zeige ich hier und jetzt, wie einfach es ist, als deutscher französisch mit badischer Wurst in marokkanischem Kochgeschirr was irre geiles zu machen. Alles klar?

da haut's im Mund den Saft aus den Poren!

da haut’s im Mund den Saft aus den Poren!

Dann kann’s ja losgehen.

Ich brauchte

  • … viel Zeit (ca. 3-4h!!)
  • einen kleinen und einen größeren Topf
  • ein Sieb
  • zwei Schüsseln
  • mein Messer samt Schneidebrett
  • das Unterteil einer Tajine
  • meinen Gasgrill
  • Script for a Jester’s Tear (Marillion 1986)

Und an Zutaten (für 4 glückliche Esser, übrigens egal welcher Nationalität!!):

  • zwei Schweinenackensteaks
  • zwei Schwarzwürste (gibt’s im Schwarzwald, alternativ tun es auch zwei andere Blutwürste)
  • ca. 150g geräucherten Speck mit Schwarte
  • Bohnen kochen

    Bohnen kochen

    etwas gehackte Petersilie

  • ca. 300g weiße Bohnen (Lingot sind perfekt, andere gehen)
  • eine halbe Stange Sellerie
  • ein Stück Möhre
  • eine kleine mehligkochende Kartoffel
  • ein Stück Sellerie
  • zwei Scharlotten
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1/2 l Hühnerbrühe
  • 1/4l trockenen Weißwein
  • eine handvoll Stängel von Petersilie
  • 1 EL Tomatenmark
  • etwas Olivenöl
  • Pfeffer und bei bedarf etwas Salz

So. Musik an und los geht’s. Das mit der Musik habe ich geklaut, aber es stimmt ja. Ohne ist schlechter. Wenn man keine frischen, sondern getrocknete Bohnen hat (die sind Dosenware in jedem Fall vorzuziehen!), die am Abend vorher einweichen.

brüh du Brühe!

brüh du Brühe!

Bohnen dann im Einweichwasser mit der halbierten Kartoffel ca. 1 Stunde kochen. Während dessen Karotte, Scharlotte, Petersilienstängel, eine Knoblauchzehe, Sellerie und Stangensellerie putzig putzen und klein schnibbeln. Vom Speck die Schwarte abschneiden. Dann das Gemüse mit Hühnerbrühe, Kartoffel, Bohnenkochwasser und einem Schüßchen Weißwein etwa zwanzig Minuten im kleinen Topf zu einer runden Brühe kochen, am Ende Tomatenmark dazugeben und ggf. mit Salz abschmecken. Dazu die Bohnen abgießen und in einer Schüssel zwischenlagern.

Brühe dann durch das Küchensieb gießen, das Gemüse kann wech. Im großen Topf nun Bohnen in der so gewonnenen Brühe für eine weitere halbe Stunde mit Deckel kochen.

In der Zeit die Schweinenackensteaks vierteln und auf dem Gasgrill anbraten, den Speck in 3×5 cm große Würfel schneiden. Bohnen abseihen, Brühe dazu in einer Schüssel auffangen. Boden der Tajine mit etwas Olivenöl einreiben, etwa ein Drittel der Bohnen dazugeben. Nun Fleisch, Speck und Würste platzieren, gehackte 2 Scharlotte und gehackte 2. und 3. Knoblauchzehe sowie die restlichen Bohnen drüber geben und die Brühe angießen. Petersilie drüber streuen und pfeffern. Das Ganze mit soviel Weißwein auffüllen, das die Bohnen gerade bedeckt sind. Nun die Tajine ab in den Ofen bei Umluft und ca. 180 Grad.

Die Backzeit beträgt mindestens 1.5 Stunden, dabei das Cassoulet im Ofen beobachten und die entstandene Kruste immer wieder unterrühren. Dann mit der Tajine auf dem Tisch mit frischen Baguette servieren.

Dazu gab es standesgemäß einen Corbieres. Ich hatte einen Domaine de la Cendrillion Classique Rouge, kostet um die zehn Euro, die sich sowas von lohnen. Dunkelrote Früchte, intensivstes rosiniges Beerenaroma, eine absolute Granate dieser Wein!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s