Pasta da Lipari

Pasta, schnell&einfach

Pasta, schnell&einfach

Vor ganz vielen Jahren war ich auf Lipari, das ist links neben Stromboli und vor Sizilien irgendwo im Mittelmeer und habe dort etwas gegessen, was sich zumindest in meiner Erinnerung als „Pasta da Lipari“ manifestiert hat. Ob das hier vorgestellte Rezept noch außer den Kapern irgendwas mit dem von damals zu tun hat, weiß ich nicht. Aber seitdem gibt es in meinem Kopf dieses einfache und schmackhafte Rezept, das ich jetzt vorstellen möchte. Wie gerade bei Pasta so oft, ist die Menge der einzelnen Zutaten nicht so entscheidend wie vielleicht das Verhältnis der Mengen untereinander.

Wir brauchen

  • Messer & Brett
  • eine Pfanne
  • einen Nudelkochtopf
  • eine Käsereibe
  • einen Kochlöffel

Und an Zutaten (für 200g trockene Pasta, was einem Hauptgericht für 2 oder einer Vorspeise für 4 entspricht):

Das haut dem Liparianer die Augen aus dem Kopf

Das haut dem Liparianer die Augen aus dem Kopf

  • 200g getrocknete Tagliatelle oder andere breite Nudeln
  • eine Handvoll Oliven
  • 3 EL gesalzene Kapern
  • 5-6 getrocknete Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 5-6 kleine Cherry-Tomaten
  • eine halbe Aubergine
  • eine Handvoll Pinienkerne
  • ca. 2 EL gehackte Petersilie
  • 5-6 EL sehr gutes Olivenöl und nochmal 3-4 EL für die Auberginen
  • 1 Zehe Knoblauch
  • eine Chilli oder eine getrocknete Peperonicchi
  • Salz&Pfeffer
  • Parmesan oder Pekkorino nach Geschmack

Die getrockneten Tomaten in möglichst wenig Wasser (ca. 0.1l) einweichen. Gesalzene Kapern unter Wasser abspülen, dann nochmal in einem Glas mit Wasser einlegen. Die Oliven in Scheiben schneiden. Aubergine in ca. 2×2 cm große Würfel schneiden. In der Pfanne die Auberginen in 3-4 EL Olivenöl recht scharf anbraten, dann Hitze runter schalten. Wenn die Auberginen anfangen weich zu werden, Oliven, gehackten Knoblauch, gehackte Chilli und halbierte Cherry-Tomaten dazu geben. An einer freien Stelle der Pfanne die Pinienkerne anrösten und unterrühren.

Petersilie bringt Farbe ins Spiel

Petersilie bringt Farbe ins Spiel

Die getrockenten Tomaten aus dem Wasser holen und in grobe Scheiben schneiden. Kapern auch aus dem Wasser holen und einmal ordentlich ausdrücken. Dann Kapern und Tomaten
in die Pfanne geben. Umrühren. Tomatenmark dazu geben und mit dem Einweichwasser der getrockneten Tomaten ablöschen, Hitze nochmal reduzieren.

Kapernwasser in den Nudelkochtopf geben, mit ausreichend Kochwasser auffüllen und ggf. noch etwas salzen und gehackte Petersilie dazu geben.. Nudeln wie gewünscht kochen. In der Zwischenzeit die Nudelsauce mit Pfeffer und Salz abschmecken – vorsicht, denkt an die Kapern!

Die fertigen Nudeln abseihen und in die Pfanne geben, durchmischen, das gute Olivenöl dazu geben und auf Tellern anrichten. Auf dem Tisch dann den Käse mit der Reibe stellen, so das jeder nach gusto Käse darüber reiben kann.

Und der Wein dazu?

Unbedingt was Rotes. Hier passt ein kräftiger Süditaliener wie ein sizilianischer Nero d’Avola oder auch ein kräftiger, beeriger Roter aus dem Langue D’Oc.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s