Panierte Auberginen mit Hirtensalat „Hipster“

Panierte Aubergine mit hippem Salat

Panierte Aubergine mit hippem Salat

Die Aubergine lag nun schon einige Zeit im Kühlschrank, ehrlich gesagt muss man die gar nicht so lange „abhängen“,  aber es hat Ihr auch nicht geschadet. So entstand jedenfalls eine Vorspeise, die irgendwie in das Thema „ich mag Auberginen“ passt. Und die göttlich war, glaubt es einfach :-).

Wir brauchen:

  • eine Pfanne
  • ein Schneidebrett
  • unser Messer
  • einen Gefrierbeutel o.ä.
  • zwei Teller beim panieren
  • zwei Teller zum Anrichten
  • wer will 4 Zahnstocher

Und an Zutaten für 2:

  • eine mittelgroße Aubergine
  • ein Ei
  • 5 EL Mehl
  • 2 gehäufte EL geriebener Parmesan
  • 3-4 EL Zitronen- oder Limettensaft und nochmal 1 EL für den Salat
  • zwei kleine Tomaten
  • ca. 10 cm Salatgurke
  • zwei gehackte Walnußkerne
    Gurke unter Plastik
    Gurke unter Plastik
  • 60g Feta
  • eine handvoll gehackten frischen Oregano
  • Olivenöl zum ausbacken und ca. 2 EL sehr Gutes für den Salat
  • 2 EL Weißweinessig
  • Pepe e Sale

Morgens die Gurke in 4 rechteckige Stücke schneiden, den Rest kann man direkt naschen. Die Stücke dann in den Gefrierbeutel legen und den Weißweinessig hinterher. Dann wird das ganze so verpackt, das möglichst wenig Luft dran kommt. Zur Aufbewahrung in den Kühlschrank legen.

Abends (oder wann immer man die Vorspeise macht) dann die Aubergine in 6 etwa gleich große Scheiben schneiden, den Rest kann man anderweitig verarbeiten. Dann stellen wir die Pfanne mit Olivenöl auf und die zwei Teller. In dem Einen verquirlen wir das Ei, in den Anderen kommt das Mehl und wird mit Pfeffer und Salz vermischt.

Die Auberginenscheiben mit dem Zitronensaft betröpfeln, so das sie von allen Seiten Saft abbekommen.

Vor dem Braten die Gurkenquader auf die beiden Teller legen, darauf jeweils ein quadratisches Stück Feta.
Dann kommen Zitronensaft, Olivenöl, die Walnüsse und der Oregano darüber. Die Tomaten obenauf legen und  das Ganze mit einem Zahnstocher fixieren. Echt Hip, oder?

Hirtensalat mal "Hip"

Hirtensalat mal „Hip“

Jetzt das Öl in der Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen. Dann  die Auberginenscheiben erst durch das Ei ziehen und dann durch das Mehl und sofort in der Pfanne braten. Ich würde tippen, pro Seite ca. 3-4 Minuten. Wenn die eine Seite fertig ist, umdrehen und auf die schöne braune Oberseite etwas von dem Parmesan streuen. Generell aufpassen, das man dem Öldurst der Auberginen nicht allzu sehr nachgibt, die werden ja gegessen und müssen daher nicht „satt“ sein (sonst seid Ihr es nach der Vorspeise)

Anschließend je drei Scheiben der Aubergine auf die Teller legen und schnell Essen. Es schmeckt phantastisch, diese weiche Auberginen mit dem Salat und der durch das Einlegen geschmacklich sehr intensiven Gurke.

Eine Vorspeise für jede Jahreszeit. Dazu passt ein schöner Riesling oder auch ein Gewürztraminer, der etwas lieblicher daherkommt.

 

Auberginen braten

Auberginen braten

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s