Vorspeise Herbst: Rote Beete Carpacchio mit Thymian und Feta

Rote Beete hauchdünn. Alternative zu Pommes "ruut-wiess"

Rote Beete hauchdünn. Alternative zu Pommes „ruut-wiess“

Auch wenn wir es alle weder aussprechen noch irgendwie wahrhaben wollen. Es herbstet.

Dementsprechend wechselt auch das Angebot von sommerlich-frischem Gemüse und Salat hinzu eher herbstlichem Angebot…..

Da muss man sich halt auch in der Küche anpassen. So am Wochenende geschehen. Es gab als Vorspeise des Sonntags-Menüs herbstliche Rote Beete als Carpacchio. Und das geht so:

 Werkzeugs

  • einen Topf mit Deckel
  • ein Schneide-Brett, am besten aus Plastik
  • eine Reibe
  • unser Messer
  • eine Plastikdose mit passendem und einem kleineren (Plastik-)Deckel
  • ggf. einen Korken o.ä.
  • 25 Minuten Arbeit, aber Minimum 6h zum marinieren, besser über Nacht

Und an Zutaten (2 Personen)

  • eine faustgroße Rote Beete
  • ca. 50g Feta
  • 1 Knoblauchzehe
  • reichlich frischen Thymian (12-15 kleine Zweige)
    starten wir farbenfroh in den Herbst
    starten wir farbenfroh in den Herbst
  • 5-6 EL Apfel-Essig (ich habe Cidre-Essig von Maille genommen)
  • einige Zweige Petersilie

Die Rote Beete kochen wir in Wasser so, das sie nicht komplett weich ist, sondern noch schnittfest. Das dauert ca. 20 Minuten. Danach habe ich das Wasser abgegossen, den Deckel drauf gesetzt und die Rote Beete in Ihrer Hitze abkühlen lassen. Danach pellen wir die Beete, was etwas mühseliger ist als wenn Sie durch gekocht wäre und schneiden sie quer zur Wuchsrichtung in hauchdünne Scheiben von maximal 1-1.5mm Dicke. Wichtig ist hier, entweder ein Plastikbrett zu nehmen oder irgendwas dichtes unten drunter zu legen, wegen der Sauerei. Es sollten so etwa 20 Scheiben herauskommen.

Den Knoblauch schneiden wir in feine Scheiben, den Thymian zupfen wir zu kleinen Zweigchen.

Nun schichten wir in die Rote Beete-Scheiben in der Plastikdose, immer so, das wir eine Schicht Rote Beete, dann etwas Knoblauch und Thymian dazwischen legen, mit etwas Essig bespritzen und dann wieder eine Schicht Rote Beete. Am Ende den Rest Thymian und Knoblauch oben drauf legen, den restlichen Essig hinzugeben. Dann legen wir den Deckel, der kleiner als die Dose ist, oben auf. Bei mir war der Abstand zwischen diesem Deckel und dem echten Deckel der Dose so, das ziemlich genau ein Korken dazwischen passte. So habe ich die Beete leicht (!!) zusammen gedrückt. Dann ab in den Kühlschrank mit der verschlossenen Dose und alle 1-2h immer mal schütteln, so das der Essig sich wieder verteilt.

Zum servieren die Rote Beete Scheiben auf zwei Tellern anrichten, Feta drüber reiben und mit gehackter Petersilie garnieren. Und dann schnell essen, sonst saugt sich der Feta rosa 😉

Durch das Einlegen verschwindet der erdige Geschmack der Beete, Thymian, Knoblauch und die Frische der Beete und des Käses passen wirklich wunderbar zusammen.

Wein? Weiß. Trocken.

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s