Rieslingschaumsuppe mit karamelisierter Sauerkraut-Aprikosen Einlage

Wow. Klingt genial, ist gut und eigentlich einfach.

Metainfo

Wir brauchen ca. 45 Minuten und die sind wir auch aktiv, den Wein daher vorher aussuchen.

rieslingsuppe

Rieslingsuppe schön angemacht

An Material brauchen wir eine kleine Pfanne, einen Topf, einen Pfannenwender, unser Küchenmesser samt Brett, ein kleines, feines Sieb, eine hohe Schüssel, den Pürierstab und den Mixer.

Die angegebene Menge ergibt eine gute Vorspeise für 2-3 Personen.

Wir brauchen an Zutaten:

  • 1-2 Scharlotten, je nach Größe (ca. 60-70g Würfel)
  • wer will eine kleine Knoblauchzehe
  • ca 2 dl (halb-)trockener Riesling
  • ca 1/2 l Brühe (ich habe Gemüsebrühe genommen)
  • ca. 100g Creme Fraiche
  • 1 Ei
  • 2x15g Butter
  • etwas Mehl (ca. 20g)
  • ca. 1 Esslöffel Sauerkraut
  • 2 Aprikosen (oder 3 getrocknete)
  • eine Handvoll gehackte Petersilie
  • etwas Zucker
  • Pfeffer, Zimt

die Suppe:

Ei trennen, Eigelb mit Creme Fraiche verrühren. Eiweiß in eine hohe Schüssel geben. Dann die Scharlotten (und ggf. Knoblauch) würfeln, in der Hälfte der Butter (15g) 2 Minuten anschwitzen, mit einem feinen Sieb mit dem Mehl bestäuben, dabei immer gut rühren, dann mit Weißwein ablöschen, auch dabei kräftig umrühren! Die Suppe sollte jetzt bereits ein kleines bisschen angedickt sein, im Zweifel noch etwas mehr Mehl unter ordentlichem rühren dazu sieben. Dann die Brühe hinein und das Ganze munter köchelnd unter gelegentlichem Rühren für ca. 1/2h einkochen lassen. Ich schätze mal, so auf ca. 2/3 der Menge.

Pfeffern, etwas Zimt dazu  und anschließend mit dem Pürierstab pürieren, so das die Scharlottenwürfel püriert werden und so verschwinden. Wer will, filtert das Ganze nochmal durch ein feines Küchensieb, muss man aber nicht. Dann die Suppe vom Herd nehmen und erstmal beiseite stellen.

die Einlage:

Während des einkochens kann man in einer kleinen Pfanne oder einem kleinen Topf die ge-achtelten Aprikosen (oder die in feine Streifen geschnittenen getrockneten) mit dem Sauerkraut in der anderen Hälfte der Butter anbraten. Die Aprikosen etwas länger anbraten, wenn du mit frischen Aprikosen arbeitest. Dann den Zucker dazu geben und das Ganze unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze leicht karamelisieren, dann beiseite stellen.

Finalisieren & Anrichten:

Das Eiweiß zu Eischnee mit dem Mixer steif schlagen. Wenn die Suppe auf ca. 70° heruntergekühlt ist, die Eigelb-Creme-Fraiche Masse einrühren. Jetzt auch die Sauerkraut-Aprikosen-Masse nochmal erwärmen, auch hier gelegentlich rühren, sonst wird der Topf nie mehr sauber. In die Suppe das Eiweiß vorsichtig unterheben und sofort in die (bereitstehenden) Teller füllen. Jeweils die ein Drittel bis der Hälfte der Einlage in die Mitte des Tellers in die Suppe legen und mit etwas gehackter Petersilie bestreuen.

Wein:

Dazu passt: Richtig 🙂 – Riesling. und der darf auch ruhig einen Rest Süße haben (ich hatte einen feinherben aus dem Rheingau, aber Mario hat auch welche).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s