aus Vorspeise wird Pasta-Sauce

Nachtrag zur sizilianischen Vorspeise:

Gestern haben ganz spontan meine Schwiegereltern bei uns gegessen. Für 4 Personen war aber das geplante Essen „Ricotta-Basilikum-Ravioli mit Steinpilz-Gorgonzola Sauce“ definitiv nicht ausreichend. Kreativität war gefragt, wenn man auch selber satt werden wollte.

Ich habe dann herausgefunden, das wenn man die Reste der Auberginenröllchen in einer Pfanne mit einer handvoll (ebenso aus Restbeständen stammenden) Dosentomaten zerdrückt und das Ganze leicht anbrät, das eine wunderbare und vor allem schnelle und intensiv leckere 2. Pastasauce ergibt.

Spaghetti kochen, mischen, fettich, alle satt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s