Kochen für 13 – Kroatien Tag II

Man reduziert sich etwas, es war ja immerhin nur Montag gestern. Also gab es Montagessen.

Vorspeise

Salat von gegrillter Aubergine mit Joghurt-Dip

Das Rezept ist mindestens entlehnt, also nicht von mir direkt, aber dafür zum rein setzen geil!

  • Pro Person 1 Aubergine (also 13!)
  • 2.5 kg Joghurt (je fettiger, je besser)
  • 3 Zitronen
  • Pfeffer, Salz, Pul Biber (türkische Gewürzmischung) und
  • etwa 10 Blätter frische Ḿinze
  • 3 Zehen Knoblauch
  • Olivenöl

Auberginen halbieren und mit etwas Olivenöl bestreichen und drauf auf den Grill. Wenn die Schnittfläche ordentlich Farbe hat, umdrehen und auf der Rückseite ca. 25 weitere Minuten garen, aufpassen, das der Grill nicht zu heiß wird. Die Auberginen sollten innen sehr weich sein, zur Not während des Gar-Vorgangs noch etwas mehr Öl darüberträufeln.

Vorher schon den Joghurt in ein großes, mit Küchenkrepp aus gelegtes Sieb legen und mindestens 2h abtropfen lassen. Dann den Knoblauch mit Salz hacken und zu einer Paste zerdrücken, Saft von einer Zitrone, Pfefferminze und Pfeffer und Salz und ca. 3 Esslöffel Olivenöl mit dem Joghurt vermischen, kalt stellen.

Die restlichen 2 Zitronen in Stücke schneiden, so das sich jeder etwas Zitrone auf die Aubergine tröpfeln kann. Für jede Portion je 2 halbe Auberginen mit einem Löffel auskratzen und das Auberginenfleisch grob mit einem Messer hacken, mit Salz (Fleur de Sel) und Pul Biber bestreuen und jeweils 2 Esslöffel Joghurt-Dip daneben. Am besten so servieren, das die Aubergine noch warm ist.

 

Hauptgang: Tomatenreis mit Cevapcici

Echt kroatisch!

  • 2 Kg Reis (ich habe Rundkorn genommen)
  • 2.5 Kg Tomaten aus der Dose
  • 3Kg Hackfleisch (Schwein, Lamm, Rind, egal!)
  • 3 Zwiebeln
  • 5 Zehen Knoblauch
  • ein altes Weißbrot (ca. 500g)
  • Petersilie (ca. 400g)
  • getrocknete Kräuter (ich hatte Kräuter der Provence)
  • Pfeffer, Salz, viel rotes Paprikapulver (ca. 200g)
  • etwas Olivenöl

Reis mit den Tomaten, etwas Olivenöl und ca. 1/2 l Wasser aufsetzen und kochen. Vorsicht! Das muss gut gerührt werden, damit das Ganze nicht anbrennt. Immer wieder mit Wasser auffüllen, bis der Reis noch einen Rest Biss hat (dauert so ca. 45 Minuten). Würzen mit Pfeffer, Salz und ca. 50g Paprikapulver. Deckel drauf, Platte aus.

Altes Brot in Wasser einweichen und dann schön zerdrücken, Petersilie, Knoblauch und Zwiebeln fein schneiden,  das Ganze mit allen sonstigen Gewürzen und dem Hackfleisch richtig gut vermischen, kalt stellen (bis zu einem Tag!). Dann kleine Cevapcici daraus formen, den Grill vorher mit etwas Öl bepinseln (ideal ist ein Grill mit Deckel!) und die Cevapcici schön durch grillen. Auftischen mit dem Reis und auch gerne den restlichen Joghurt-Dip dazu reichen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s